Folgen Sie uns
facebook
twitter
Palais de Tokyo vom Seine-Ufer gesehen, Foto © frankreich-tourismusHenrique Oliveira. Baitogogo




Ausstellungsansicht Anne Imhof, Foto frankreich-tourismus

Ausstellungsansicht Anne Imhof, Foto frankreich-tourismus

Palais de Tokyo

Das Palais de Tokyo wurde 1937 aus Anlass der Weltausstellung errichtet. Auf der Piazza zwischen den beiden Museen treffen sich, mit Blick auf Seine und Eiffelturm, aller Arten von Skatern. Samstagabends finden sich hier auch ab und an Feuerjongleure ein.
Von hier sind es nur einige Minuten zum Place du Trocadéro, von dem man eine herrliche Sicht auf den Eiffelturm hat. Der linke Flügel beherbergt das städtische Museum für moderne Kunst / Musée d'Art Moderne. Eintritt frei (außer Sonderausstellungen). Der rechte Flügel beherbergt das Zentrum für zeitgenössische Kunst / Centre de la Création Contemporaine.

Centre de la Création Contemporaine

Auf 22 000 m² und mehreren Etagen zeigt das staatliche Zentrum für zeitgenössische Kunst Wechselausstellungen aller Formen der zeitgenössischen Kunst: Malerei, Performance, Skulptur, Zeichnung, Fotografie, Design, Tanz...
Das Innere des Gebäudes macht an manchen Stellen den Eindruck eines verlassenen Parkhauses, was der Beliebtheit, insbesondere bei der jüngeren Künstlerszene keinen Abbruch tut.
Café und Buchhandlung.

Ausstellung
Anne Imhof

bis 24. Oktober2021

Nachdem Anne Imhof mit ihrer Ausstellung und Performance Faust, die auf der Biennale von Venedig 2017 mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet wurde, den deutschen Pavillon bespielt hat, nimmt sie nun das gesamte Palais de Tokyo in Beschlag, um ein vielstimmiges Gesamtwerk zu schaffen. Sie verschmilzt Raum und Körper, Musik und Malerei, ihre eigenen Werke und die ihrer Mitstreiter, darunter die bildende Künstlerin und Komponistin Eliza Douglas, sowie rund dreißig Gastkünstler.
Künstler:
Anne Imhof, Alvin Baltrop, Mohamed Bourouissa, Trisha Donnelly, Eliza Douglas, Cyprien Gaillard, David Hammons, Mike Kelley, Jutta Koether, Klara Lidèn, Gordon Matta-Clark, Joan Mitchell, Oscar Murillo, Cady Noland, Precious Okoyomon, Francis Picabia, Sigmar Polke, Paul B. Preciado, Bunny Rogers, Sturtevant, Yung Tatu, Wolfgang Tillmans, Rosemarie Trockel, Cy Twombly, Adrián Villar Rojas

Öffnungszeiten
Täglich außer dienstags von 10 bis 22 Uhr
Geschlossen am 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember
24. und 31. Dezember ab 18 Uhr geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene: 12 €
< 26 Jahre: 8 €
< 18 Jahre: Eintritt frei
13, avenue du Président Wilson,
75 116 Paris
Métro : Linie 9, Stationen Iéna oder Alma Marceau
Bus : Linien 32, 42, 63, 72, 80, 82, 92
RER : Linie C, Station Pont de l’Alma
Hotels in der Nähe des Trocadéro hier...
Webseite des Palais du Tokyo (französisch)

Museum für moderne Kunst
Musée d'Art Moderne

Das Museum besitzt eine Sammlung mit über 10 000 Werken aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Café und Buchhandlung.

Öffnungszeiten
Täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr
Donnerstags bis 22 Uhr
An Feiertagen geschlossen.
Eintrittspreise
Dauerausstellung gratis
Wechselausstellungen zwischen 5 und 12 €


Ausstellungsansicht Anne Imhof, Foto frankreich-tourismus
Ausstellungsansicht Anne Imhof, Foto frankreich-tourismus






Hotels suchen

Check-in-Datum

Check-out-Datum

Reservierung Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnunen in der Normandie mit Frankreich-Tourismus
Reservieren Sie hier Ihre Ferienwohnung in Paris